Projekte

2012 – XII

Die astrologischen und esoterischen Zeitschriften beschäftigen sich seit Jahren intensiv mit dem Datum 21.12.2012. Ob Maya-Kalender, Nostradamus-Prophezeiungen oder die besondere Konstellation der Himmelskörper unseres Sonnensystems – apokalyptische Szenarien scheinen besonders von diesem Datum beeindruckt zu werden. Die  Bläserphilharmonie Rhein-Main widmet das Konzert dieses Jahres einigen Ereignissen, die in anderen „12er“- Jahren unseres christlichen Kalenders stattfanden. Zentrales musikalisches Werk ist eine Suite von Michael Praetorius, benannt nach der griechischen Muse „Terpsichore“ in einer modernen Instrumentation von Bob Margolis. Ebenfalls erklingen wird eine Transkription für sinfonisches Blasorchester von Tschaikowskys Ouvertüre 1812 „Solenelle“, welche zum Andenken an den russischen Sieg über die napoleonische Bedrohung komponiert wurde. Auch zwei große Originalkompositionen für die Besetzung des sinfonischen Blasorchesters lassen sich kalendarisch auf die XII zurückführen. Der belgische Komponist Piet Swerts erinnert mit der Fantasie „Titanic Saga“ an die bekannteste Katastrophe der Schifffahrt (1912) und der Spanier Ferrer Ferran setzt der 1412 geborenen, französischen Freiheitskämpferin  Jeanne d’Arc ein musikalisches Denkmal. Als Ruhepunkt erklingt ein Choral Martin Luthers, welcher 1512 seine Doktorwürde erhielt und danach zum großen Kirchenreformer aufstieg.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!