Projekte

2013 – Es war einmal…

Konzertprogramm

1. Crescent Moon Jan van der Roost
2. Childrens March Percy Grainger
3. The Wind in the Willows Johan de Meij
4. „Es war einmal…” Jan van der Roost
Uraufführung eines Singspiels für Erzähler, Gesangssolisten,
Kinderchor und Sinfonisches Blasorchester
Libretto: Anni Komppa
Gastdirigent: Jan van der Roost
Musikalische Leitung: Jens Weismantel

„Es war einmal…“ – Die Auftragskomposition
1785, am 4. Januar, wurde Jacob Grimm in Hanau geboren. Mit seinem Bruder Wilhelm wurde er einer der bedeutendsten Figuren
der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Deutschland. Im Dezember 1812 erschienen deren „Kinder- und Hausmärchen“,
weshalb das Land Hessen das Jahr 2013 zum Grimm-Jahr erklärte. Er starb am 20.09.1863 in Berlin.
Um diesem bedeutenden Bürger der Stadt Hanau zu gedenken, wurde die Komposition
„Es war einmal…“ von Jens Weismantel bei Jan van der Roost in Auftrag gegeben und wird 150 Jahre
und 9 Tage nach seinem Tod uraufgeführt. Darin werden vier Märchen der Brüder Grimm
„Der goldene Schlüssel“, „Rotkäppchen“, „Rumpelstilzchen“ und „Dornröschen“ musikalisch in Szene gesetzt.
Die Librettistin Anni Komppa zeigt sich für das Schauspiel verantwortlich.

Jan van der Roost
Der belgische Komponist unterrichtet am Lemmens-Institut in Leuven (Belgien)
und hat eine Gastprofessur am Shobi Institute of Music in Tokio und am Nagoya
University of Arts (Japan) inne. Er schreibt nicht nur für unterschiedlichste
Besetzungen, sondern ist auch gefragt als Jurymitglied, Lektor und Gastdirigent.
Seine Kompositionen werden in weltweit mehr als 50 Nationen aufgeführt und
aufgenommen. Im Rahmen des Konzertes der Bläserphilharmonie RheinMain
im Jahr 2009 dirigierte er sein bis dahin umfangreichstes Werk für Sinfonisches
Blasorchester, die Sinfonia Hungarica.

Karl-Rehbein-Schule
Gymnasium mit musikalischem Schwerpunkt
Eine Facette der Karl-Rehbein-Schule ist das große Engagement im Fach Musik.
Ein Sinfonieorchester, ein Blasorchester, eine Big Band, Flötenensembles und mehrere
Chorbesetzungen gehören seit Jahrzehnten zum festen Bestandteil der Schule.
Neben der regelmäßigen Aufführung großer Musiktheaterwerke ist dabei auch die
Kooperation mit außerschulischen Künstlern fester Bestandteil der Konzertkultur.
Eine solche Veranstaltung ist die jährlich stattfindende Veranstaltung „Lyrik unterm
Ginkgobaum“ in Zusammenarbeit mit der Interessensgemeinschaft Hanauer
Altstadt und dem Frankfurter Schauspieler Peter Heusch. Die Gesangsklassen und
der große Chor der 5. und 6. Jahrgangsstufe treten nun mit der Bläserphilharmonie
Rhein-Main erstmals mit einem semiprofessionellen Klangkörper auf.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!